Kontakt

   

Erfahrungsberichte

Brain Gym im Dezember 2011

Schriftbild

Im Dezember 2011 kam eine 41jährige Frau zu mir, die Probleme mit ihrem Schriftbild hatte und mich um Hilfe bat, dieses zu ändern.

Es stellte sich heraus, dass allein einen Kugelschreiber halten zu müssen, sie unheimlich stresste. Sie wirkte wie blockiert.

Durch eine Lateralitätsbahnung, eine Bewegungsfolge aus der Brain Gym Methode, in ihrem Fall das „Simultanzeichnen", verbesserte sich ihr Schriftbild sofort und auf einmal brachte ihr das Schreiben richtig Spaß, völlig stressfrei.

Das hält auch noch bis heute an!

   

Wie funktioniert das Simultanzeichnen?
Man hält in jeder Hand einen Stift. Zeichnet auf einem großen Blatt Papier spiegelbildliche Formen, in dem man beide Hände simultan bewegt. Einer Hand wird das Führen erlaubt, während die andere ihr folgt. Man beginnt mit großen, einfachen Formen wie Kreisen, Quadraten oder Dreiecken.
Am Anfang mag es hilfreich sei, bei den Bewegungen "auf", "ab", nach innen, nach außen zu denken. Wenn das mühelos geht, kann man allmählich zu mehr Kreativität und spielerischen Zeichnungen übergehen.

Was das Simultanzeichen bewirkt:
Simultanzeichen ist eine bilaterale, beidhändige Aktivität, die den Richtungs- und Raumorientierungssinn in Beziehung zur Körpermittellinie fördert und festigt. Es übt die Augenkoordination und unterstützt die Entwicklung der Augen-Hand-Koordination für bessere Schreibfertigkeit.

   
© 2012 - 2019 - Praxis Wellance Petra Clasen